Zurück zur Startseite

Wiedereröffnung Boules-Bahn am Untreusee

 
Sie sind hier: dfg-hof.de &bg> Archiv > Wiedereröffnung Boules-Bahn
Vous êtes ici: dfg-hof.de > archives > terrain boules bretonnes

Ein Kind der Städtepartnerschaft Hof- Villeneuve la Garenne

Ein Höhepunkt der diesjährigen Herbstreise der Senioren aus der französischen Partnerstadt war die Wiedereröffnung der renovierten Boules- Bahn am Untreusee. Der Vorstand der Deutsch-Franösischen Gesellschaft Hof hat das Besuchsprogramm mit Besuchen in Koblenz, Heidelberg, Sinsheim, Bärnau und Franzensbad organisiert. Am letzten Tag in Hof traf sich die Gruppe an der Boules Bretonnes Bahn, bevor es gemeinschaftlich zum Hofer Herbstmarkt ging.

Ernst Engelhardt, Initiator der Anlage, erläuterte den Gästen kurz den Werdegang der Bahn, vom Kennenlernen des Spiels in Villeneuve la Garenne, über die erste provisorische Bahn bei einem Umwelttag am Theresienstein und die Erstellung der ersten Bahn am Untreusee durch Vereinsmitglieder.

Nachdem die Holzplanken nun in die Jahre gekommen waren, hatte man sich entschlossen, die Bahn zu renovieren. Ein herzlicher Dank gilt den Landschaftsgärtnern des städtischen Bauhofs für die handwerklich gelungene Bauausführung. Für die Kosten des Materials - diesmal Eichenbohlen statt Fichte- ist die DFG Hof eingesprungen. Nach dem Hissen der bretonischen Fahne rollten wieder die Kugeln. Die Kenner aus Frankreich waren sich einig: Die Bahn ist super!


Unter den kritischen Augen der Zuschauer rollen die ersten Kugeln.


Ernst gibt noch einig Hinweise für Spieler und Zuschauer.


Mit Spannung wird jeder Wurf erwartet: Wer kommt näher ans "Schweinchen" (Cochonet)?


Fotos und Text: Herbert Pachsteffl und Ernst Engelhardt

© Deutsch-Französische Gesellschaft Hof e.V. - Hof, 04.10.2019