Zurück zur Startseite

11. Februar 2015 / 11 février 2015

DFG-Weinprobe im Klostercafé

 
Sie sind hier: dfg-hof.de > Archiv > Februar 2015
Vous êtes ici: dfg-hof.de > archives > février 2015

Dégustation de vins • Weinprobe

Ernst und Christian präsentieren ihre Weinauswahl den Gästen der Weinprobe.



Ernst et Christian présentent leur choix de vins aux participants de la dégustation.


Christian präsentiert zum Einstieg einen Bio-Riesling 2010 aus der Pfalz, bevor er zu einem Pinot Blanc aus dem Jahr 2012 überleitet.
Eine Landkarte im Umlauf dient der Orientierung und zeigt die Nähe der pfälzer Weinlagen zu Frankreich.

Der folgende Graue Burgunder 2012 besticht durch seine kräftige würzige Note.

Als Höhepunkt kredenzt er uns einen Spätburgundersekt blanc de noir brut aus dem Jahr 2010, der zeigt, dass die pfälzer Winzer den Vergleich mit ihren Kollegen aus der Champagne durchaus gewinnen könnten.


Ernst leitet dann zu den fränkischen Weinbaugebieten über, wobei er natürlich seine Lieblingslagen hat. Passend zum ersten Teil, will er den Gästen auch einen Biowein kosten lassen und hat dafür einen Dornfelder ausgewählt.

Typisch für fränkische Rotweinlagen ist der Anbau der Domina-Rebe - der zweite Franke in den Probiergläsern.

Der folgende Dornfelder beweist, dass die gleiche Rebe von einem anderen Winzer und einer unterschiedlichen Lage kaum noch Ähnlichkeiten mit dem ersten Rotwein hat.
Mit einer Skizze der Weinlagen rund um die Mainschleife, die Ernst vorbereitet hat, kann sich jeder orientieren und sehen, woher der letzte Probeschluck kommt, ein Regent.



Die Gäste der Probiertafel freuten sich über die gelungenen Vorträge. Jeder fand seinen Favoriten, sei es rot oder weiß. Für eine sättigende Grundlage hatte die Küche des Klostercafés gesorgt, ein Zwiebelkuchen gefolgt von leckeren Häppchen aus Schinken, Käse mit Obst und Salatnestern.


Text und Fotos: Herbert Pachsteffl

© Deutsch-Französische Gesellschaft Hof e.V.
Hof, 01.03.2015